Küche und sonst ...

Samstag, 8. März 2014

Facebook Testpost

Testpost:




Beitrag von Rainer Rogowski.
Moqueca
 

Mittwoch, 3. Juli 2013

Zeitverlust

Okay, es Sommer, letzter Post vor Weihnachten. Wo ist das halbe Jahr geblieben? Aber gekocht habe ich, fotografiert auch, Rezepte? Tja, schreiben ist nicht so meins. Also versuchen demnächst die Lücke zu füllen ...

Adiós, Rainer

Donnerstag, 13. Dezember 2012

arroz negro

arroz negro
Schwarzer Reis

Jetzt wird es schwarz ... arroz negro wollte ich schon immer mal kochen, bisher immer an nicht erhaltbarer Tintenfischtinte gescheitert. Glücklicherweise dann doch über Internet einen Händler gefunden. Damit steht dem schwarzen Reis nichts mehr im Weg.

400 gr. Paellareis
500 gr. kleine geputzte Kalmare (bei mir waren es 900 gr ungeputzte), in 1 1/2 cm Streifen geschnitten
eine Handvoll Miesmuscheln und Garnelen zum aufpeppen, können aber auch wegbleiben
1-2 Paprikaschoten (je nach Größe, Farbe nach Wunsch), entkernt in 2 Cent großen Stücken
3 geriebene Tomaten
2-4 fein gehackte Knoblauchzehen
1,5 l Fischfond
1/8 l Weißwein mit
4 Tl Tintenfischtinte verrührt
Olivenöl
Salz
2 Tl Paprikapulver

1 große Pfanne, mit Backofen festen Griffen oder Paellapfanne

Backofen auf 180° C vorheizen.
Pfanne auf mittlerer Hitze setzen, Olivenöl hinzufügen und Knoblauch anbraten.
Paprika zugeben, anbraten. Dann Kalmare hinzu geben und anbraten. Tomaten zugeben. Unterrühren, dann Muscheln und Garnelen dazu geben. Mit Paprika und Salz würzen. Den Reis dazugeben und unterrühren. Einen Teil des Fischfond dazugeben. Die Tintenfischtinte mit dem Weißwein hinzugeben und unterrühren.
Pfanne in den Ofen geben und mit Rest des Fischfond auffüllen.
ca. 30-60 min. im Ofen lassen.

Anschließend mit Alioli nach persönlichem Lieblingsrezept servieren.
Die Zeit im Ofen hängt vom Ofen, der Pfanne etc. ab. Also nach 30 min. schauen ob der Reis gut ist. Den Fischfond in Teilen dazu zugeben, erleichtert den Transport der Pfanne in den Ofen.



















Nach dem die letzten Farben verpasst habe, ein letzter Beitrag zum
HighFoodality Blog-Event Cookbook of Colors

Sonntag, 2. Dezember 2012

Spaghetti mit Fleischsauce ...

Ohne Worte ... und selbstverständlich die beste der Welt.






























Tapa #3 2012

Weiße Bohnen mit Bratwurst ... judías blanca con butifarra ... Das erste Mal in
Barcelona gegessen. Der Koch hat die butifarra (Bratwurst) der Länge nach aufgeschnitten und auf der plancha gebraten. Resultat neben ein kürzeren Bratzeit mit Röstaromen ...
Rezept:
1 Glas gekochte weiße Bohnen (400 g)
Knoblauch nach Geschmack
Petersilie, feingehackt
Olivenöl
etwas Brühe
Bratwurst

In einer Pfanne Olivenöl erhitzen, Knoblauch hinzu geben, andünsten.
Bohnen dazu geben, etwas Brühe hinzu geben und kurz aufkochen.
In einer weiteren Pfanne Olivenöl erhitzen und die der Länge nach aufgeschnittene und aufgeklappte Bratwurst mit der Schnittfläche nach unten schön braun braten.
Wenden und von der Rückseite gar braten. Petersilie unter die Bohnen geben, in eine Schale geben und Bratwurst darauf servieren ... Die Bohnen reichen für 2-4 Bratwürste ...